Das Projekt:

Der Verein »Aufbruch aus Neukölln« bietet, gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, ein Projekt zur Unterstützung von Schülerinnen und Schülern aus bildungsfernem Umfeld an.

Das Projekt »Erfolgsgeschichten« lädt Menschen, die trotz schwieriger Voraussetzungen eine Erfolgsgeschichte zu erzählen haben, in Berliner Schulen ein. Dort teilen diese ihre Geschichten mit Klassen der Jahrgänge neun und zehn. Die Gastredner sprechen darüber, wie man sich ungünstig erscheinende Umstände zunutze machen kann, welche Fähigkeiten man braucht, um erfolgreich zu werden und was Erfolg eigentlich für den Einzelnen bedeuten kann.

Die übergeordneten Ziele des Projektes: Schülerinnen und Schüler werden sich bewusst, dass Erfolg etwas individuelles ist, das sie auf vielen Wegen erreichen können - und wofür es an keinem Punkt des Lebens zu spät ist. Sie reflektieren darüber, was Erfolg für sie persönlich bedeutet und was sie tun müssen, um dieses Ziel zu erreichen.