< zurück

 

Unter dem Titel „Anderes Aussehen? Anderer Name? (K)ein Hindernis!“ diskutierten am 20.06.2018 im Kleistmuseum, Frankfurt Oder:

Martin Patzelt (MdB der CDU)
Herr Patzelt vertritt im Bundestag seine Fraktion unter anderem in den Ausschüssen für "Menschenrechte und humanitäre Hilfe" und im Unterausschuss für "Bürgerschaftliches Engagement." 2014 rief er Bürger dazu auf, Geflüchtete bei sich aufzunehmen und nahm auch selbst Menschen auf.

Dimitri Golodni (stellv. Projektleiter »Dialog - Aufbruch aus Neukölln«)
Herr Golodni wird die Veranstaltung moderieren. Auch er hat einen Migrationshintergrund. Durch seine Arbeit im Aufbruch Neukölln e.V. und dem europäischen Parlament bringt er eine überregionale Sicht in die Diskussion ein.

Anja Söyünmez (Studentische Mitarbeiterin  »Dialog - Aufbruch aus Neukölln«)
Anja Söyünmez wird sich an der Podiumsdiskussion mit dem Themenschwerpunkt „institutioneller Rassismus“ beteiligen.

Majeed Behzad (Vorstandsvorsitzender vom Verein IKI - interkulturelle Kommunikation und Integration e.V)
Majeed Behzad ist ein aus Afghanistan zu uns gekommener Mitbürger. Er erlebt Integration am eigenen Leibe.

Die Podiumsgäste diskutierten mit den zahlreichen TeilnehmerInnen der Dialogveranstaltung. Besonders gefreut haben wir uns über die Integrationsbeauftragte der Stadt Frankfurt(Oder), Frau Emanuela Falenczyk.

Die Dialogveranstaltung hat nochmal gezeigt, dass sowohl bei den Einwanderern, als auch bei den in Deutschland lebenden Menschen, der Wunsch nach dem Herausstellen von Gemeinsamkeiten und nicht im Betonen der Unterschiede existiert. Wir freuen uns dazu beigetragen zu haben, Migranten und Nichtmigranten zusammen zu bringen.