Die Künstlerin Ellen Esser präsentiert ihren neuen Roman „Maries Labyrinth“ in ihrem temporären Steinlabyrinth im Volkspark Hasenheide. Über den Roman: Marie geht es nicht so gut. Sie hat eine Werbeagentur gegründet, um selbständig zu sein, aber ihr dominanter Vater vermittelt ihr immer wieder lukrative Kunden und mischt sich in ihr Leben ein. Außerdem leidet sie darunter, dass ihr Bruder Ulf vom Vater mit seiner schrägen Kunst gar nicht anerkannt wird. Eigentlich war der Ausbruch einer Migräne der Aufhänger für ihre Rückführungstherapie, jedoch beginnt sie durch die Reisen in ihre 'vergangenen Leben' zu verstehen, wie sie die Familienkonflikte lösen kann und ihr Leben in Fluss kommt.
Veranstaltungsort: 
Columbiadamm
160
Wiese nahe Hasenschänke
10965
Berlin
Veranstaltungszeit(en): 
Sonntag, 26. Mai 2019 - 17:30
Zielgruppe: 
Erwachsene

Sprache der Veranstaltung:

nur Deutsch
Veranstalterprofil: