Die Ausstellung “Lesen verbindet – Alphabetisierung als Menschenrecht” wurde gemeinsam entwickelt vom Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung e.V., dem UNESCO Institute for Lifelong Learning (uil), dem Förderverein Gefangenenbüchereien e.V. sowie der Gefangenenbücherei Münster.
Die Tafeln zu Themen wie politische und gesellschaftliche Teilhabe, Gesundheit, Rechnen, Folgekosten von Analphabetismus, Überlebensstrategien, Lese- und Schreibkurse, Strafvollzug, Hilfseinrichtungen, Betroffenheit von Frauen, Arbeitswelt sind je zweisprachig in Deutsch und Englisch gestaltet.
Veranstaltungsort: 
Marktplatz
1
88471
Laupheim
Veranstaltungszeit(en): 
Samstag, 18. Mai 2019 - 8:30 bis Freitag, 24. Mai 2019 - 13:00
Zielgruppe: 
Erwachsene
Jugendliche

Sprache der Veranstaltung:

mehrsprachiges Angebot
deutsch, englisch