Eine junge Frau lehnt sich, zunächst aus einer normalen pubertierenden Haltung heraus, gegen den DDR-Staat auf, bis sie am Ende aus nichtigen Gründen zu einer Haftstrafe verurteilt wird. Man erhält nicht nur Einblick in den normalen DDR-Alltag, sondern auch in extreme, dem Widerstand gegen den Staat geschuldete Erfahrungen bis hin zu unmenschlichen Zuständen im Frauengefängnis Hoheneck. Ein zweiter Erzählstrang spielt in der Gegenwart: Im Zentrum steht Jonas, der inzwischen erwachsene Sohn der Protagonistin Paula. Er arbeitet als Altenpfleger in einem Heim. Die Bekanntschaft mit einer neuen Heim-Bewohnerin fesselt zunehmend sein Interesse. Die wachsende Freundschaft zwischen den beiden führt zu Enthüllungen ...
Veranstaltungsort: 
Krokusstraße
91
12357
Berlin
Veranstaltungszeit(en): 
Sonntag, 19. Mai 2019 - 11:30 bis 13:00
Zielgruppe: 
Erwachsene
Jugendliche

Sprache der Veranstaltung:

nur Deutsch