Satiren und Geschichten als zeitaktuelle Miniaturen mit harten rhetorischen Mitteln und viel Lokalkolorit: In seinem neuen Erzählungsband „Der Berliner ist dem Pfannkuchen sein Tod.“ entdeckt Thilo Bock Hitlers Hodenwärmer, besucht Stammgerman*innen im Berliner Umland und deckt auf, wie der Pfannkuchen in die Welt kam und was John F. Kennedy damit zu tun hatte. Thilo Bock wurde 1973 in Berlin geboren. Er ist Lyriksammler, Dada-Versteher und liest regelmäßig bei den »Brauseboys«. Er hat bisher 3 Romane (zuletzt »Tempelhofer Feld«) und 2 1/2 Erzählungsbände veröffentlicht. Gefördert vom Berliner Autorenlesefonds. Eine Veranstaltung im Rahmen der 21. Langen Buchnacht in der Oranienstraße. www.lange-buchnacht.de
Veranstaltungsort: 
Veranstaltungszeit(en): 
Samstag, 18. Mai 2019 - 22:00 bis 23:00
Zielgruppe: 
Erwachsene

Sprache der Veranstaltung:

nur Deutsch